Autor Thema: Organisation Moringaard 18.2  (Gelesen 776 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Wenzel

  • DRACHENORDEN
  • 3. Weihe
  • ****
  • Beiträge: 372
    • Profil anzeigen
Re: Organisation Moringaard 18.2
« Antwort #45 am: Mittwoch, 03.10.2018, 18:40:10 »
Letztes Mal waren einige Orks da, aber eher wenige. Dieses Mal war es eine größere Gruppe mit einem eigenen Lager. In-time hat der Marschall ihnen Land versprochen, es ist noch nicht klar, ob er das getan hat weil er vom Feind kontrolliert war oder aus eigenem Antrieb.
Das hat zu den beschriebenen Problemen geführt. Die Elfen haben nicht mitgekämpft, wenn die Orks auf dem Feld standen. Da die Orks aber - im Rahmen ihrer orkischen Wildheit - durchaus konstruktiv mitgearbeitet haben, war das häufig der Fall. Dies hat bei einer großen Schlacht zu sehr vielen Verletzten auf unserer Seite geführt. Darüber hinaus haben die Elfen und die Orks häufig gegeneinander gekämpft, andere Gruppen wie die Sigmariten und die Wassersteiner sind auch gegen die Orks vorgegangen, was natürlich zu Revancheaktionen von deren Seite geführt hat. 
Das eher verläßliche und kooperative Agieren der Orks hat ihnen durchaus Sympathien der Fraktionen eingebracht, die nicht grundsätzlich jeden Ork auf Sicht töten, die Handlungsweise der Elfen wurde von diesen Fraktionen eher weniger begrüßt.
Im Zuge der Eskalation dieser Situation sind dann natürlich böse Worte gefallen. Freiherr Dragan von Battiwa, der seit Jahren in Moringaard kämpft und nicht ganz unbeteiligt an unserem Engagement ist, hat daraufhin entschieden, seine Truppen abzuziehen und sich nicht mehr in Battiwa zu engagieren.
Erst treten die Menschen in Dein Leben - und dann treten sie in Deinen Hintern. (Therese Giehse, dt. Schauspielerin)

Offline Elayne Sternenfeuer

  • DRACHENORDEN
  • 2. Weihe
  • ****
  • Beiträge: 161
    • Profil anzeigen
Re: Organisation Moringaard 18.2
« Antwort #46 am: Donnerstag, 04.10.2018, 21:04:30 »
Hallo,

Daniel, danke für den Erklärungsversuch.
Ich verstehe leider den Zusammenhang zu "nicht beschwatzen lassen" und "Orks als dritte Macht etablieren" immer noch nicht.

Offline Aslana

  • Novize
  • *
  • Beiträge: 53
  • Priesterin der Thyria in Battiwa
    • Profil anzeigen
    • Battiwa-Forum
Re: Organisation Moringaard 18.2
« Antwort #47 am: Samstag, 06.10.2018, 21:47:28 »
Sorry, Simone, dass ich nicht gleich geantwortet habe. Ich bin grad in Ägypten und erhole mich vom Moringaard-Desaster. ;-)
Daniels Ausführungen ist eigentlich nix hinzuzufügen, außer dass Dragan sich natürlich nicht mehr in Bahia engagieren wird, sehr wohl noch in Battiwa. ;-)

Zum "beschwatzen":
Die Spieler von Eldar und Orks spielen oft zusammen, einige von ihnen haben sowohl Elben- als auch Ork-Charaktere und genießen ihren IT-Hass aufeinander bei Veranstaltungen wie dem Epic Empire sehr. Es hat wohl im Vorfeld Gespräche mit der Orga gegeben, auch in Moringaard davon etwas mit reinzubringen. Das ging gerüchteweise durch fb, was bei anderen Spielern den Eindruck erwecken konnte, die ganze Situation sei auf dem Mist von Elben- und Orkspielern gewachsen. Dem ist aber nicht so, weil wie gesagt, die Orga die Orks als dritte kriegführende Partei schon lang geplant hatte. Auch bei Elben und Orks gab es Frust, weil sie ihre Charaktere verbiegen mussten, weil man halt in Moringaard nicht so agieren kann wie anderswo. Da führt man mit jedem Toten dem Gegner Kämpfer zu.
Die Orga möchte mit den Orks als Spieler-Charakteren ein PvP-Element auf ihre Cons bringen. So zumindest habe ich Sven verstanden. Denn Orks sollen Spieler bleiben.

Jetzt verständlicher?
« Letzte Änderung: Samstag, 06.10.2018, 21:58:42 von Aslana »
"Was ein Gegner von Dir hält, ist zweitrangig. Hauptsache, er überschätzt sich."
(Aus Weisheiten Thyrias)

Offline Wenzel

  • DRACHENORDEN
  • 3. Weihe
  • ****
  • Beiträge: 372
    • Profil anzeigen
Re: Organisation Moringaard 18.2
« Antwort #48 am: Sonntag, 07.10.2018, 13:23:16 »
uuups...
Erst treten die Menschen in Dein Leben - und dann treten sie in Deinen Hintern. (Therese Giehse, dt. Schauspielerin)